Gesamtverzeichnis Gesamtverzeichnis Millie-Reihe Millie-Reihe aktuelle Kinderbücher Kinderbücher aktuelle Jugendbücher Jugendbücher Preise und Auszeichnungen Preise Verlage Verlage Veranstaltungen Veranstaltungen Porträt Porträt



Dagmar Chidolue - Presseartikel


Allgemeine Zeitung 21.09.2015

Autorin Dagmar Chidolue gestaltet den letzten Termin des Lesesommers in Saulheim

21.09.2015 - Saulheim

Von Larissa Niesen

SAULHEIM - Stühlescharren und gedämpftes Flüstern hallt durch den Pater-Markert-Saal. Mit baumelnden Beinen sitzen Kinder vor Autorin Dagmar Chidolue und lauschen andächtig. Die Lesung ist der Beginn des Abschlussfestes, mit der sich die Katholische Öffentliche Bücherei Saulheim (KÖB) von der Aktion "Lesesommer" verabschiedet, an der sie in den vergangenen Wochen zum ersten Mal teilgenommen hat. Dagmar Chidolue schreibt bereits seit vierzig Jahren Kinder- und Jugendbücher. Im Mittelpunkt der Lesung stehen die Hauptfiguren Millie und Rickie.

"Ich kann mir nichts selbst ausdenken", verrät die Autorin den Kindern. "Meine Geschichten spielen immer an Orten, die ich kenne, und ich baue ganz viele Alltagsgeschehnisse ein." Die Kinder sind neugierige Zuhörer, immer wieder stellen sie Fragen oder werfen eigene Erfahrungen ein. "Schreiben Sie einfach so drauflos?", will eine Besucherin wissen. Dagmar Chidolue winkt ab: "Bei meinem ersten Buch habe ich das noch gemacht. Aber mittlerweile gibt es für mich feste Pläne."

Sie hat Gegenstände aus ihren Büchern dabei und Fotos von den Orten, die sie beschreibt - für die Kinder ist es Fantasie zum Anfassen. "Ich liebe Millie sehr", erzählt die Autorin über ihre Hauptfigur. "Sie hat so viel mit mir selbst zu tun." Unter den Besuchern sind gleich mehrere begeisterte Millie-Leser. "Ich habe schon ganz viele davon gelesen", berichtet die neunjährige Luzie. "Ich mag sie, weil sie so witzig sind." Ihre Freundin Milla (12) ist vom Autorenbesuch begeistert: "Es war wirklich sehr interessant."

Klara Struck von der KÖB freut sich über das Engagement der Kinder: "Hier sitzen richtige Leseratten." Koowa (9) kann dem nur zustimmen: "Ich lese ganz viel. Bücher finde ich einfach spannend."

Die Aktion "Lesesommer" und das Lesen an sich hält Autorin Dagmar Chidolue für überaus wichtig: "Lesen bedeutet Erfahrungen machen, die man nicht selbst machen kann. Man bekommt Verständnis für andere Leute, Kinder lernen, wie man sich in andere hineinversetzt."

Während des Projektes des Landes Rheinland-Pfalz hatten die Kinder die Möglichkeit, mit einem speziellen Ausweis neu bestellte Bücher sowie ältere aus dem Büchereibestand auszuleihen. Ab drei entliehenen Büchern gibt es eine Urkunde. 85 Kinder werden ausgezeichnet, die neunjährige Valeria freut sich über den ersten Platz - und blickt auf stolze 42 gelesene Bücher zurück. Klara Struck und das Team der KÖB haben vor, im nächsten Jahr wieder am "Lesesommer" teilzunehmen: "Es war toll, mit welchem Eifer die Kinder dabei waren und wie sie über das Gelesene gesprochen haben."

 

Copyright Allgemeine Zeitung ⁄ Rhein Main Presse