Gesamtverzeichnis Gesamtverzeichnis Millie-Reihe Millie-Reihe aktuelle Kinderbücher Kinderbücher aktuelle Jugendbücher Jugendbücher Preise und Auszeichnungen Preise Verlage Verlage Veranstaltungen Veranstaltungen Porträt Porträt



Dagmar Chidolue - Presseartikel


www.shz.de 20.08.2012


Spannendes Kinderbuch über eine Reise zum Nordpol

20. August 2012 | Von mse

Mühelos zog Dagmar Chidolue die Kinder in ihren Bann. Foto: mse Wyk. "Wie heißt die Hauptstadt von Föhr" fragt Dagmar Chidolue die Kinder. Und sofort rufen alle gemeinsam: "Das ist Wyk auf Föhr!" Die Kinderbuchautorin, die zum zweiten Mal im Rahmen des "Literatursommer Föhr" die Insel besuchte und im vergangenen Jahr aus ihrem Buch "Millie an der Nordsee" vorgelesen hatte, fesselte die kleinen Zuhörer in der Stadtbücherei mit ihrem neuen Buch "Millie am Nordpol".

Kein Fernsehen vermag Kinder so zu faszinieren wie Kinderbücher, die derart spannend geschrieben sind und so fantastisch von der Autorin vorgetragen werden, wie die Geschichten der Reiseführerin Millie. Chidolue muss Kinder sehr gern haben, das zeigen ihre Geschichten stets auf’s Neue.

Die Erlebnisse der Heldin, die schon viele Städte und Länder bereist hat, lassen Kinder ab sechs Jahren atemlos lauschen. Die Autorin vermittelt mit ihren Geschichten gleichzeitig Wissenswertes über Land und Leute, hat selbst alle Länder, die Millie besucht, bereist. Kürzlich war sie mit einem Schiff, einem Eisbrecher, am Nordpol. Diese Reise hat sie in ihrem neuesten Buch festgehalten und lässt ihre Protagonistin alles, was sie dort gesehen und erlebt hat, eindrucksvoll erzählen.

Auf dem Schiff gibt es einen russischen Kapitän, der Milli in die Geheimnisse des Kompasses einweiht. Ein kleines Mädchen in der Stadtbücherei meldet sich und meint: "Mein Bruder weiß, wie ein Kompass funktioniert."

Millie sieht Eisbären und Robben am Nordpol, sie fahren ganz dicht an einem Eisberg vorbei. Sie macht die Reise mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester Trudel und verläuft sich auch einmal auf dem großen Schiff. Zu vier anderen Kindern an Bord hat sie Kontakt, die ihrer Meinung nach jedoch sehr langweilig sind. Millie ist ein Kind, das stets etwas Neues entdeckt.

Zum Abschluss der Lesung in der Bücherei lässt die Autorin einen Jungen in ein kleines Nebelhorn tuten. Das hört sich fast so an, als ob die Kinder auf einem Schiff zum Nordpol wären.

Dagmar Chidolue, Jahrgang 1944, studierte Jura und Politische Wissenschaften. Sie arbeitete viele Jahre bei einem Deutschen Bankenverband in Frankfurt und veröffentlichte gleichzeitig sehr erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher. Mit ihren Geschichten reist sie quer durch Deutschland, aber auch in Österreich und der Schweiz sind die Bücher der Autorin längst ein Begriff. Gleiches gilt für die Türkei, wo "Millie" an deutschen Schulen und türkischen mit Deutsch-Unterricht inzwischen gut bekannt ist.


Copyright © Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag ⁄ Der Inselbote 2012