Gesamtverzeichnis Gesamtverzeichnis Millie-Reihe Millie-Reihe aktuelle Kinderbücher Kinderbücher aktuelle Jugendbücher Jugendbücher Preise und Auszeichnungen Preise Verlage Verlage Veranstaltungen Veranstaltungen Porträt Porträt



Dagmar Chidolue - Presseartikel


Schwarzwälder-Bote 12.06.2013


Kräftiges Blasen in das Nebelhorn

Da braucht es eine kräftige Lunge bei den Zuhörern: Bei der Lesung von Dagmar Chidolue durften zwei Kinder auch auf dem Nebelhorn blasen. Foto: Horwath, Schwarzwälder-Bote Winterlingen-Harthausen. Dagmar Chidolue ist zu Besuch gewesen in der Gemeindebücherei in Harthausen. Sie las dort aus ihren Millie-Büchern. Die Kinderbuchautorin verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Gütersloh. Nach ihrer Reifeprüfung begann sie ein Studium der Rechtswissenschaften und Politischen Wissenschaften. Sie war danach viele Jahre in einem Bankenverband für Finanzwesen und Controlling in Frankfurt am Main tätig. Erst seit 2003 ist sie freie Schriftstellerin. Heute lebt Dagmar Chidolue in Frankfurt am Main. Sie hat zwei Töchter.

Eines ihrer Werke ist "Millie in Tirol": Dort gibt es für die clevere kleine Reiseführerin wieder jede Menge zu entdecken. Chidolue bereist selbst alle Städte und Länder für ihre Millie-Geschichten und beschreibt alles aus den Augen eines kleinen Mädchens. So auch bei "Millie am Nordpol": An Bord eines Eisbrechers, dick eingepackt in ihren knallroten Anorak, heißt es für Millie Kurs auf den Nordpol. Chidolue war mit einem russischen Eisbrecher am Nordpol, mit dem Schiff umkreisten sie Eisberge, sahen Robben, Eisbären und machten einen Eisspaziergang. Für die Reise kaufte sie sich einen Kompass und ein Nebelhorn. Zwei Kinder durften am Ende der Lesung in das Nebelhorn blasen.


Copyright © Schwarzwälder Bote 2013